Dritte Runde Stadtmeisterschaft

Nur noch zwei Spieler verlustpunktfrei Nach der dritten Runde der diesjährigen Schach-Stadtmeisterschaft weisen nur noch zwei Spieler eine lupenreine Weste auf: Der Setzlistenerste Nikita Rau (Hagener SV) bezwang Joachim Rein (SV Hellern) und Reinhard Paul (Hellern) bezwang nach Nenad Bonacic (SV Osnabrück) mit Karsten Bertram (Hagen) schon den zweiten Titelfavoriten. Das unmittelbare Verfolgerfeld mit 2,5/3 … WeiterlesenDritte Runde Stadtmeisterschaft

Rathausempfang am Donnerstag

Am kommenden Donnerstag, dem 26. September um 16 Uhr, findet anläßlich des 100. Jubiläums des Vereins ein Empfang der OSV-Mitglieder durch Bürgermeister Görtemöller im Osnabrücker Rathaus statt.  Wir treffen uns kurz vor 16 Uhr am Rathaus!   In der Hoffnung auf zahlreiches Erscheinen,   Armin Stein Vorsitzender

Neues aus der Bauphase

Liebe Mitglieder,   des Dichters und Philosophen Wort bewahrheitet sich wie im Schach so auch beim Bauen: Die Welt ist tief, und tiefer als der Tag gedacht! Leider stellte sich im Laufe der bisherigen Bauarbeiten im EG des Barenturms heraus, dass Decke und Mauerwerk noch umfassender saniert werden müssen als bislang angenommen, und zu allem … WeiterlesenNeues aus der Bauphase

Feier unserer Fernschachmannschaft

Am vergangenen Wochenende trafen sich die Fernschachspieler unseres Vereins, um die kürzlich errungene Deutsche Mannschaftsmeisterschaft (wie schon berichtet) zu feiern. Im Gegensatz zu den vergangenen Spielzeiten hatte der Deutsche Fernschachbund leider auf die Ausrichtung einer größeren Veranstaltung mit den drei erstplatzierten Mannschaften der Bundesliga und den Deutschen Einzelmeistern verzichtet. Dies hinderte uns nicht daran, unser … WeiterlesenFeier unserer Fernschachmannschaft

Gemeinschaftsarbeit im Turm

Liebe Mirglieder,   an dieser Stelle eine Erinnerung an unseren geplanten gemeinschaftlichen Arbeitseinsatz im Barenturm am Sonntag, 11. August, um 14 Uhr. Adäquate Bekleidung und Arbeitshandschuhe sind anzuraten! Wer die Möglichkeit dazu hat, sollte bitte ein paar Kartons mitbringen. Bei zahlreicher Mitwirkung werden wir das Untergeschoß des Turms sicher im Laufe des Nachmittags leeren können.